systemische Hypnotherapie

 

In der aufdeckenden Hypnotherapie geht es darum, in der Vorstellung (innere Bilder) über einer gedachten Zeitachse (Timeline) zurückzugehen zu den Ereignissen und Personen, mit denen du negative Emotionen und blockierende Muster verbindest. Dabei ist das Erinnerungsvermögen durch die hypnotische Trance stark erhöht und du erlebst die auslösenden Situationen innerlich noch einmal. Es braucht deinerseits die Bereitschaft, in die Vergangenheit zurückgehen zu wollen und einen Wegbegleiter (Therapeut), der dich dorthin und wieder zurückführt.

 

Du wirst dabei unterstützt, die Bilder und die dazugehörigen Gefühle aus der Vergangenheit hervorzuholen und dich versöhnlich damit auseinanderzusetzen. Hier wird nicht nur ein positives Gefühl suggeriert, sondern aufgedeckt, was wirklich passiert ist und wo die wirklichen Ursachen liegen. Mit dem Auffinden der Ursachen ist es nicht getan... Wenn wir gemeinsam die Ursache für ein belastendes Gefühl gefunden haben, wirst du mittels einer speziellen Technik diese "alten" Symptome, die du nicht mehr brauchst, aus deinem Nervensystem entkoppeln. Dort sind diese immer noch gespeichert und werden immer wieder "angetriggert", was sehr belastend und Energie raubend sein kann. Mit dem Entkoppeln passiert der letztlich wirksame therapeutische Schritt, damit deine Lebensenergie wieder freier fließen kann.

 

Nach dem Entkoppeln müssen wir uns nicht mit der Vermutung zufrieden geben nach dem Motto "Wird schon geholfen haben", sondern wir testen, ob sich die belastenden Gefühle vollständig aufgelöst haben. Wenn nicht, arbeiten wir weiter. Dabei müssen nicht alle Ereignisse ans Licht geholt werden - wichtig ist, das erste Ereignis einer Ereigniskette aufzudecken und die damit verbundenen Gefühle aus dem Nervensystem zu entkoppeln.